Unsere Chorleiter
 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ines Niehaus
Leiterin des A- und Jugendchores

Ines Niehaus, *1988, studierte Schulmusik, Erziehungswissenschaften und Chorleitung in Münster und Essen (Folkwang Universität der Künste).

Wichtige künstlerische Impulse im Bereich Chorleitung bekam sie von Thomas Wirtz (Minden), Dr. Ulrich Haspel (Münster), Prof. Morten Schuldt-Jensen (Freiburg) und Prof. Jörg Breiding (Essen/Hannover). In Gesang und Stimmbildung wurde sie von Ulrike Meyer-Krahmer (Münster), Steffanie Patzke (Wuppertal) und Lena-Maria Kramer (Essen) ausgebildet.

Durch die aktive Teilnahme an vielfältigen Weiterbildungsveranstaltungen - so z.B. dem Leipziger Symposium für Kinder- und Jugendstimme, den Deidesheimer Chortagen, der chor.com (Dortmund), der voc.cologne (Hochschule für Musik und Tanz Köln), dem Bundeskongress Musikunterricht sowie Workshops mit dem Vocal-Coach Erik Sohn etc. - erhält sie stets neue musikalische Inspirationen.

Ihr Anliegen ist es, junge Menschen mit Verantwortungsbewusstsein und Feingefühl an ihre Stimme als persönliches Ausdrucksmittel in der (Chor-)Gemeinschaft heranzuführen. Dabei wird sie von ihrer eigenen Begeisterung und natürlichen Freude an der Musik und ihrer Vermittlung geleitet.

Seit Januar 2015 ist sie Chorleiterin im Essen-Steeler Kinderchor
Birgit Stecker-Dick
Leiterin des Vor- und B-Chores

Birgit Stecker-Dick wurde 1965 in Essen-Steele geboren. 1971 wurde sie Mitglied des Essen-Steeler Kinderchores. Sie nahm Klavier- und Orgelunterricht und legte 1988 ihr nebenamtliches C-Examen in katholischer Kirchenmusik ab, 1991 folgte das B-Examen an der Kirchenmusikschule des Bistums Essen. Zusätzlich studierte sie Gesang bei Ruth Grünhagen in Düsseldorf. 

Sie war 22 Jahre, davon 15 Jahre in der Gemeinde St. Hubertus und Raphael in Essen-Bergerhausen, als Kirchenmusikerin tätig. Inzwischen ist sie Mitinhaberin einer Sprachenschule.

Seit 1983 leitet Birgit Stecker-Dick den Vorchor und seit 1991 auch den B-Chor des Essen-Steeler Kinderchores. Von Februar bis Juni 2010 leitete sie übergangsweise auch den A-Chor, sowie im Frühjahr 2014 übergangsweise A- und Jugendchor.